Gogo & Tecktonik

Tecktonik bei Miracle Danceschool

Gogo bei Miracle DanceschoolEine Gogo & Tecktonikstunde beginnt grundsätzlich mit dem „Warm-up“ (Laufrunden, Armkreisen, Dehnung) und geht dann das Erlernen der tänzerischen Grundbewegungen über.

Nach und nach wird der Schwierigkeitsgrad der Gogo und Tecktonikmoves erhöht. Je nach Fortschritt und Kurslevel werden kreative Choreographien eingeübt und nach typischer Housemusik getanzt.

Im Zuge der Choreographiearbeit lernt der Teilnehmer die entsprechende Technik und den richtigen Ausdruck während des tanzens.

Das Training und die Choreographiearbeit fordern nicht nur Körper, sonder auch Geist und Kopf. Die Aufnahmefähigkeit, Konzentration und Bewusstsein verbessern sich zunehmend durch das neue Erlernen unterschiedlicher Bewegungen. Die Kurse sind für Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Während des 6-wöchigen Kurses werden viele kleine Choreographien getanzt und verschiedene Bewegungen aus dem Gogo und Tecktonik gelernt, die mit einander kombiniert werden können.

Was ist Tecktonik?

Tecktonik (auch bekannt als „tck“, „electro dance“, „vertigo“, „Milky Way“) ist eine Tanzform zu elektronischer Musik und basiert auf einer Mischung von Technostilen, unter anderem der späten 1980er- (Vogue) und der 1990er-Jahre (Waving) sowie „Old-School“-Breakdance.[1] Normalerweise wird Tecktonik zu Electro-House getanzt. Tecktonik hat seinen Ursprung in Frankreich und wurde durch Mundpropaganda und Video-Sharing-Websites wie Dailymotion und YouTube populär. (Quelle Wikipedia)

(max. 15 Teilnehmer pro Kurs)
Für den Kurs brauchst du einfach nur bequeme Sportbekleidung, Turnschuhe und gute Laune!