AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN MIRACLE DANCESCHOOL,
Inhaber Mirko Schulz und Vanessa Steinmetz

© Mirko Schulz (Alle Texte rechtlich geschützt)

1. Anmeldung

Die Anmeldung und Buchung für die Tanzkurse / Lehrgänge erfolgt per Post/E-Mail/Vordruck über das entsprechende Buchungsformular auf der Homepage

www.miracledance.de

Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei Interesse an einem der angebotenen Lehrgänge und Kurse eine vorherige Kontaktaufnahme per Telefon oder Kontaktformular erfolgen muss, um den Zeitraum entsprechend zu vereinbaren. Anschließend erfolgt die Buchung über das Buchungsformular oder Anmeldeformular. Durch die Rückbestätigung der Buchung / Anmeldung erfolgt die Vertragsannahme.

Das Leistungsangebot der miracle danceschool entnehmen sie bitte der Homepage.

2. Preise für die Lehrgänge / Zahlungsbedingungen

Die zu entrichtenden Preise für die Lehrgänge entnehmen sie bitte ebenfalls aus der Homepage unter Preise / Lehrgänge. Es gelten die dargestellten Preise zum Zeitpunkt der Anmeldung.

Die Beiträge für die gesamten Lehrgänge werden an den Lehrgangsleiter entsprechend bar vor Ort und vor Beginn des Lehrgangs bezahlt.

Grundsätzlich

1. Die Kursgebühr kann auch spätestens bis 3 Tage vor Lehrgangs- / Kursbeginn auf das angegebene Bankkonto der Miracle Dance School ohne Abzug überwiesen werden. Bei nicht rechtzeitig erfolgter Zahlung behält sich die Miracle Dance School das Recht vor, die Plätze für andere Teilnehmer zur Verfügung zu stellen.

2. Bei einem 6 oder 12 Monatsabo wird der Mitgliedsbeitrag monatlich am 1. eines Monats abgebucht. Das gilt für den Fall der Erteilung einer Einzugsermächtigung. Die Durchführung einer längeren Mitgliedschaft (24 Monate) wird jedoch im Vorwege mit der Miracle Dance School abgestimmt. Alternativ kann der komplette Beitrag für die Mitgliedschaft auch innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss auf das angegebene Konto überwiesen werden.

Kündigung:
Im Falle eines abgeschlossenen Vertrages, unabhängig ob 6-, 12- oder 24-Monats Abo, muss dieser mindestens 2 Monate vor Ablauf des Vertragsenddatums fristgerecht schriftlich per Mail oder per Post gekündigt werden. Ansonsten wird der abgeschlossene Vertrag um die gleiche (im Vertrag festgelegte) Laufzeit verlängert.

3. Der Teilnehmer muss gewährleisten, dass eine ausreichende Deckung zu dem Zeitpunkt der Abbuchung vorhanden ist, wenn der Beitrag fällig wird.
Im Falle einer Rückbelastung wegen mangelnder Kontodeckung ist die Miracle Dance School berechtigt vom Einzugsverfahren zurückzutreten. Der gesamte vertraglich geschuldete Beitrag (bis Vertragsende) ist dann jedoch sofort fällig, bzw. zu bezahlen.

4. Bankverbindung:

Vanessa Steinmetz
Stadtsparkasse Porta Westfalica
Kontonummer 9667841
BLZ 49051990

5. Leistungen

Für die Bezahlung des Lehrgangsbeitrages werden, soweit nicht anders vereinbart, die entsprechenden Räumlichkeiten für den Lehrgang bereitgestellt, Lerninhalte gemäß Beschreibung durch den Lehrgangsleiter vermittelt und im Zuge des jeweiligen Lehrgangs entsprechend trainiert. Weiterhin vermittelt der Lehrgangsleiter aufeinander aufbauende tänzerische Bewegungen, sowie Choreographien und fördert die eigene tänzerische Kreativität des Teilnehmers.

Der Anspruch auf Teilnahme an dem Lehrgang besteht für den Anmeldenden erst mit Zahlung des Kursbeitrages.

6. Rücktritt und Stornierung

Der Teilnehmer kann schriftlich bei den regulären Kursen bis zum 7. Tag vor Beginn des Lehrganges und bei Seminaren und Workshops bis zum 21. Tag vor dem Workshop kostenfrei zurücktreten. Sollte der/die Teilnehmer/in nicht am Tag des Lehrgangs erscheinen oder die Frist des Rücktritts überschritten worden sein, wird die volle Lehrgangsgebühr / Kursgebühr berechnet. Diese Regelungen gelten unabhängig davon, aus welchen Gründen der Teilnehmer den Lehrgang/Workshop storniert hat (auch bei Vorlage eines Attests vom Arzt). Der Teilnehmer kann jedoch, jederzeit vor dem Kursbeginn für einen Ersatzteilnehmer (Freund, Bekannte etc.) sorgen. Dem Teilnehmer entstehen in dem Fall dann keine Kosten. Im Falle von Fehlzeiten oder nicht vollständigen Teilnahme an den Kursen, ist der Teilnehmer nicht berechtigt Beitragsgebühren zu mindern, bzw. zu kürzen. Auch in diesem Fall ist die volle Beitragsgebühr zu bezahlen.

Bei einem Wohnwechsel kann der Teilnehmer schriftlich per Post innerhalb einer Frist von einem Monat der Vertrag zum darauf folgenden Monatsende gekündigt werden. In dem Fall ist jedoch die Vorlage einer Abmeldebestätigung notwendig.
Vorraussetzung ist der Umzug in eine andere Stadt/Gemeinde/Kreis.

7. Gesundheit

Mit der Buchung des Lehrgangs durch den Teilnehmer, bestätigt er, dass er körperlich gesund ist und sich fit genug fühlt, um an den Lehrgängen teilzunehmen.

Fehlzeiten des Teilnehmers, aufgrund von Krankheit, können nach Absprache mit dem Lehrgangsleiter in anderen, bzw. späteren Lehrgängen des gleichen Bereiches innerhalb einer Zeitperiode und bei Workshops / Seminaren innerhalb eines Kalenderjahres kostenfrei nach Absprache mit dem Lehrgangsleiter nachgeholt werden. Sollten andere ähnliche wesentliche Gründe hinsichtlich Fehlzeiten eintreffen, tritt die selbst Vorgehensweise in Kraft.

Das Mitglied verpflichtet sich ebenfalls mit der Unterschrift, die Lehrgangsleiter der Miracle Dance School über bestehende Schwangerschaft oder gravierende Krankheitsfälle schriftlich per Post oder per E-Mail zu informieren. Bei Vorlage eines entsprechenden ärztlich attestierten Attests (Erkrankung / Schwangerschaft) ist die Teilnahme an den Lehrgängen nicht erlaubt. In dem Fall kann der Vertrag zum darauf folgenden Monat fristlos per Schriftform gekündigt werden.

8. Änderungen

Die Miracle Dance School behält sich das Recht vor, aus wichtigen Gründen, wie z.B. triftigen privaten Gründen den Lehrgang nach Absprache mit dem Teilnehmer auf ein anderes Datum zu verlegen. Geänderte Zeit/ Datum des Lehrgangs berechtigen jedoch nicht zur Kürzung der Zahlung, bzw. Stornierung.

Bei einem 6- / 12- / 24- Monatsabo besteht die Möglichkeit, ausgefallene Stunden in anderen, späteren Lehrgängen nachzuholen. Im Falle von längerfristigen Ausfällen der Teilnehmer wird die Gebühr für den Lehrgang entsprechend der jeweiligen Ausfallzeit reduziert.

Die Miracle Dance School behält sich außerdem das Recht vor, bei Ausfall der Lehrgangsleiter, die im Kursplan angekündigten Lehrgänge in einzelnen Stunden auch mit vergleichbaren Lehrgangsinhalten zu ersetzen. Dadurch besteht jedoch kein Anspruch auf Rückerstattung der Lehrgangsgebühren.

Ebenfalls hat die Miracle Dance School das Recht, die Lehrgangsplanung umzustellen. Auch in diesem Fall besteht für den Teilnehmer kein Recht auf Rückerstattung der Lehrgangsgebühren.

9. Copyright und Urheberschutz

Die gesamten Konzepte, Inhalte, Ausarbeitungen, Bezeichnungen, Trainingspläne, Ernährungspläne, Namen der Lerninhalte und Kurse, sowie alle von der Miracle Dance School zur Verfügung gestellten Unterlagen, Bilder und Lerninhalte dienen ausschließlich der persönlichen Nutzung durch den Teilnehmer und sind geistiges Eigentum von Mirko Schulz! Die Miracle Dance School (Mirko Schulz) hat die alleinigen Rechte an den Konzepten, Ausarbeitungen, Choreographien, Namen, Bezeichnungen, Dokumenten und Materialien. Keines der genannten Rechte (auch kein Teil der Konzepte und Lerninhalte) darf ohne Genehmigung der Miracle Dance School (Mirko Schulz) reproduziert und auch nicht Dritten weitergegeben werden. Das gleiche gilt auch für die Zeit nach den Kursen und Workshops. Eine Nichtbeachtung und Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt und zur Anzeige gebracht.

10. Haftung

Für einen konkreten Erfolg durch die Teilnahme an den Lehrgängen der vermittelten Inhalte übernimmt die Miracle Dance School keine Haftung. Die Teilnahme an den Lehrgängen erfolgt auf eigenes Risiko des Teilnehmers. Daher schließt die Miracle Dance School und der Gründer Mirko Schulz jegliche Haftungsansprüche aus (dies beinhaltet auch Verletzungen, die im Zuge der Lehrgänge entstehen können)!

Für Verlust von persönlichen Wertgegenständen und Kleidung etc. der Teilnehmer übernimmt die Miracle Dance School keine Haftung.

11. Datenschutz

Die für die Planung und Organisation der Lehrgänge notwendigen persönlichen Daten der Teilnehmer werden auf entsprechenden Datenträgern gespeichert. Der Teilnehmer ist automatisch mit der Anmeldung bezüglich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung einverstanden. Der /Die Teilnehmer/in kann die Zustimmung jedoch jederzeit widerrufen. In dem Fall werden die Daten nach vollständiger Bearbeitung des Geschäftsvorganges wieder unwiderruflich gelöscht.

12. Urlaub / Ferien
Die Miracle Dance School behält sich außerdem vor, zwischen Weihnachten und Neujahr keine Lehrgänge anzubieten. Weiterhin behält sich die Striptease Lernschule vor, entsprechende Urlaubszeiten einzuplanen und in diesen ebenfalls keine Lehrgänge anzubieten.

13. Sonstiges

Es bestehen keine mündliche Nebenabreden. Sonstige Vereinbarungen und Absprachen müssen schriftlich fixiert werden, um rechtswirksam zu sein.

Sofern einzelne Punkte dieses Vertrages unwirksam sein sollten, bleibt der Vertrag im Übrigen jedoch wirksam.

14. Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Porta Westfalica

Stand 01.10.2013